35.INFANTERIE DIVISION


Leutnant

Reinhold Bässler

geboren 30.01.1913  Stammheim Ludwigsburg

Truppenteile:

26.01.1938-23.03.1938 17.(MG) Kompanie Ergänzungs   Infanterie Regiment 13

22.03.1940-26.06.1940 4 Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 390

27.06.1940-05.08.1940 Marschbataillon Marathon IV

06.08.1940-14.05.1941 8 (MG) Kompanie Infanterieregiment 390

15.05.1941-20.08.1941 Infanterie Schule Döberitz 1 Inspection Lehrgruppe I

21.08.1941-05.09.1941 Infanterie Ersatz Bataillon 390

06.09.1941-24.09.1941 Führerreserve Heeresgruppe Mitte

25.09.1941-19.02.1942 4. Kompanie Infanterie Regiment 34

20.02.1942-20.09.1942 Stab I Infanterieregiment 34

21.09.1942-14.12.1942 Füsselier Ersatz Bataillon 34

15.12.1942-16.03.1943 Heeres Entlassungsstelle 1/V

Am 20.09.1942 beim Stab Infanterieregiment 34 durch Granatsplitter  am Hinterkopf  verwundet,  wahrscheinlich war diese Verletzung so schwer,das er  am 16.03.1943 endgültig aus dem Dienst der Wehrmacht mit der Beurteilung "arbeitsverwendungsfähig" entlassen wurde.

 

Obergefreiter

Bernhard Bruder

Erkennungsmarke: 1./I.E.B 111 Nr. 8?

geboren : 04.08.1917 Oberkirch- Gaisbach / Offenburg

Truppenteile:

29.08.1939-15.12.1939 3. Kompanie  Infanterie Ersatz Bataillon  111Neckarsulm

16.12.1939-18.11.1940  3. Kompanie Infanterie Regiment  111

19.12.1940- 10.10.1941 2. Kompanie Infanterie Regiment 111

10.10.1941-04.08.1943  Genesenden Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 111

05.08.1943-24.09.1943  Heeresentlassungsstelle 2/V

Verwundet am  10.09.1941 (Fussverletzung links durch Granatsplitter) bei 2. Kompanie Infanterie Regiment 111 in Russland ,600 Meter ostwärts Iwanissa.

Wahrscheinlich war diese Verletzung so schwer dass er am 24.09.1943  wegen Dienstunfähigkeit  aus  der Wehrmacht nach Oberkirch  entlassen wurde.
 

Unteroffizier

Paul Georg Damme

Erkennungsmarke: Feldeisenb. Betr. Amt 6 Nr. 15?

Truppenteile:

Feldeisenbahn Betriebs Amt 6 (ab 09.03.1942 Feldeisenbahn Betriebsabteilung  6)

Füsselier Regiment 34

Damme wurde am 08.07.1944 in das Reservelazarett Arolsen aufgenommen (Verletzung durch Infanteriegreschoss)und am 25.07.1944 zur Truppe entlassen.

Verwundetenabzeichen in Schwarz  wurde am 12.07.1944 verliehen.

Oberleutnant

Rudolf Lehmann

Erkennungsmarke: 2.Kp.Inf.Ers.Batl.111 Nr.74?

geboren 16.11.1908 Schutterwald Offenburg

Truppenteile:

10 Kompanie Infanterie Regiment 111

Stab III Bataillon  Infanterie Regiment 111

Stab III Bataillon Grenadier Regiment 111

Verwundet am 26.02.1943 (Schußbruch rechter Unterschenkel,Verlust linker Unterschenkel),Lazarettaufenthalte

bis 23.02.1945,dann zur Ersatztruppe  versetzt.

 

 

( Danke an Thomas Faißt für die Bereitstellung der Daten )

 

Unteroffizier

Walter Faißt  (Faisst)

Erkennungsmarke  2.Kp.Inf. Ers.Batl. 111 Nr.40?

geboren 10.10.1919  Baiersbronn -Mitteltal 

gefallen  22.02.1943  Medwiki / Medwedki  Gshatsk (Russland)

Truppenteile:

15.02.1940-08.04.1940   2.Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 111 Neuhaus/Böhmen

23.04.1940-30.04.1942   8.(MG) Kompanie Infanterie Regiment 111

01.05.1942-24.02.1943 12.(MG) Kompanie Infanterie Regiment 111( Grenadier Regiment 111)

 

Oberleutnant der Reserve

Josef Mast

Erkennungsmarke  1.I.R. 111 Nr.7?

geboren 07.12.1917 Steinbach  Bühl

gefallen 18.07.1941  Karoli ( Russland)  Truppenteil I Bataillon  Infanterie Regiment 111

Truppenteile:

 1 Kompanie Infanterie Regiment 111 Rastatt

1 Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 111

1 Kompanie Infanterie Regiment 111

I Bataillon Infanterie Regiment 111

 

Gefreiter

Franz Köhler

Erkennungsmarke   2/ Inf.Ers.Bat 109  Nr.88?

geboren 21.01.1914 Wien

gefallen  05.03.1942  Rußland   Trupppenteil 12 Kompanie Infanterie Regiment 228 (101.ID)

Truppenteile:

09.06.1940-15.07.1940  2  Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 109

16.07.1940-06.09.1940  1 Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 109 Budweis/Böhmen

07.09.1940-09-12.1940  11 Kompanie Infanterie Regiment 109

10.12.1940-08.03.1942  12 Kompanie Infanterie Regiment 228

Oberschützen

Friedrich Neuberth

Erkennungsmarke  7. /I.R.109  Nr. 1?

geboren 31.07.1917  Neu Metternich (Sudetengau)

gefallen 22.05.1940  Scheldeübergang bei Antoing (Belgien) Truppenteil  7 Kompanie Infanterieregiement 109

Friedrich Neuberth wurde umgebettet auf den Soldatenfriedhof Lommel  Grab 267 Block 26

Truppenteile:

7 Kompanie Infanterie Regiment 109 Karlsruhe

 

 

 

Gefreiter

Eduard Heck

Erkennungsmarke  2 .I.E.B. 109 Nr.167?

geboren  16.05.1922 Freiburg

gefallen  08.08.1943   Russland Truppenteil 11 Kompanie Infanterie Regiment 111

Truppenteile:

1 Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 111

3 Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 111

Marsch Bataillon 101/2

1Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 56

Feldersatz Bataillon 35 II 2 Kompanie

11 Kompanie Infanterie Regiment  111

3.Genesenden Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 109

Genesenden Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 111

Stammkompanie  Grenadier Ersatz Bataillon 111

1 Marsch Kompanie Grenadier Ersatz Bataillon 111

Genesenden Marsch Kompanie V/35/8

11 Kompanie Grenadier Regiment 111

 

Gefreiter

Erich Heyd

Erkennungsmarke  1.Inf.Ers.Btl. 460 Nr.114?

geboren 16.06.1920 Niefern Pforzheim

gefallen  18.07.1941 Karoli (Russland) Truppenteil 2. Kompanie Infanterie Regiment 111

Truppenteile:

26.08.1939-26.10.1939 2 Kompanie Baubataillon 49

27.10.1930-22.11.1940 1 Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 460

28.11.1940-18.07.1941 2 Kompanie Infanterie Regiment  111

 

 

 

Unteroffizier

Otto Mezger

Erkennungsmarke   3 .I.E.B 435 Nr.126?

geboren 30.12.1920  Denkendorf Esslingen am Neckar

gefallen 25.12.1943    Russland Truppenteil  3.Pionierbataillon 35

Truppenteile:

3.Infanterie Ersatz Bataillon 435

Infanterie Pionier Ersatz Kompanie 5

3.Feld Ersatz Bataillon 35

Feldtruppenteil 3 . Pionier Bataillon 35

Panzer Pionier Ersatz Bataillon 5 Genesenden Kompanie

1 Kompanie Panzer Pionier  Ersatz Bataillon 5 Ulm(Donau)

Umschulungsverband 5 Kompanie Bitsch

Genesenden Marsch Kompanie 35 /3

Genesenden Marsch Kompanie V/35/4

Feldtruppenteil 3 Pionier Bataillon 35

Gefreiter

Eugen Rohr

Erkennungsmarke  2.l.A.E.A  Nr.26?

                                    Stab II/ A.R.35 Nr 31?

geboren 26.05.1821  Tübingen

gefallen 25.07.1944  in Kustycze  (Russland)  Truppenteil  Stabsbatterie II Artillerie Regiment 35

Truppenteile:

 02.10.1940-21.11.1940 2.leichte Artillerie Ersatz Abteilung 260 Ludwigsburg

22.11.1940- 31.05.1941 Nachrichten Zug  des Stabes II/ Artillerie Regiment 35

01.06.1941-11.03.1943 Stabsbatterie II/ Artillerie Regiment 35

12.03.1943-26.04.1943 Stabsbatterie Artillerie Regiment 35

27.04.1943-05.10.1943 Stabsbatterie Artillerie Regiment 35

06.10.1943-02.02.1944  1.Genesenden Batterie Artillerie Ersatz Abteilung  5

03.02.1944-19.02.1944 1.Marsch Artillerie Ersatz Abteilung 5

20.02.1944-25.07.1944  Stabsbatterie II Artillerie Regiment 35

 

 

 

Unteroffizier

Rudolf  Gaiser

geboren 10.02.1915 Seebach -Bühl

gefallen  30.08.1943  Rushnoje (Russland) Truppenteil : 13 Kompanie Infanterieregiment 195

Truppenteile:

27.10.1936-23.10.1938  11 Kompanie Infanterie Regiment 111 (Pforzheim)

27.08.1939-30.01.1940  7 Kompanie Infanterie Regiment 238

31.01.1940-11.11.1940 13 Kompanie Infanterie Regiment 238

12.11.1941-12.09.1942  13 Kompanie Infanterie Regiment 195

13.09.1942-30.01.1942  Infanterie Geschütz Ersatz Kompanie 78

01.02.1943- 19.02.1943 Marsch Kompanie V /78/8

20.02.1943-04.06.1943  2 Kompanie Sturm Regiment 195

05.06.1943-30.08.1943  6 Kompanie Sturm Regiment 195

 

Gefreiter

Josef Schindler

Erkennungsmarke  2.Inf Ers.Btl 335 Nr 36?

geboren 13.12.1920 Obersimonswald /Freiburg

vewundet 23.11.1941 Granatsplitter Oberschenkel

Gefallen  25.11.1941  Lazarett  Samjatino  Russland

Truppenteile:

03.10.1940-06.11.1940     2.Infanterie Ersatz Bataillon 335

07.11.1940-14.11.1940  11. Kompanie Infanterie Regiment 35

15.11.1940-04.06.1941   11. Kompanie Infanterie regiment 35(motorisiert)

05.06.1941-17.06.1941   Infanterie Ersatz Bataillon 35 (Lazarett)

18.06.1941-23.08.1941   Genesenden Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 35

24.08.1941-07.09.1941  1. Kompanie Feldersatz Bataillon   V/10

08.09.1941-25.11.1941  3. Kompanie Infanterie Regiment  111

Oberfeldwebel

Hermann Josef W.

Erkennungsmarke  7.I.R.111 Nr. ?

geboren 04.7.1915 Bühlertal

gefallen 09.10.1943  3km ostw Andrajewsky - Truppenteil: 3 Kompanie Grenadierregiment 419

Truppenteile

 

 

 

 

Gefreiter

Walter Daferner

Geboren  30.09.1920 in Söllingen-Pfinztal (Landkreis Karlsruhe)

Gefallen 20.05.1940 in Fontenoy (Aisne) Belgien- Truppenteil: Stabskompanie Infanterieregiment 109-  Pionier Zug

Walter Daferner wurde 1955  umgebettet auf den Soldatenfriedhof Lommel ,Grab Nr.278 Block 27

 

Gefreiter

Karl Schmid

Geboren  28.05.1909 in Treffelshausen (Göppingen)

Verwundet  am 15.09.1943 (Granatsplitter rechte Körperseite)

Truppenteil: 14.(Panzerjäger) Kompanie Grenadierregiment 111

Gefallen  am 19.09.1943, Beerdigt auf dem Heldenfriedhof Borrissow östlich Minsk .

Truppenteile:

18.04.1942 - 15.06.1942- 4 (MG) Kompanie Ersatz Bataillon 335

16.06.1942 - 02.07.1942 -4 Feldersatz Bataillon 35/5

03.07.1942 - 14.10.1942 14 (Panzerjäger) Kompanie Infanterie Regiment 111

15.10.1942 - 15.10.1943 14 (Panzerjäger) Kompanie Grenadier Regiment 111

Feldwebel

Valentin G.

Erkennungsmarke 7.I.R. 111 Nr.?

Geboren 17 Juni 1915 in Selbach--Gaggenau-Rastatt

Verwundet am 28.10.1941 (Artilleriegeschoß Unterschenkel) bei 10 Kompanie Infanterie Regiment 111 

Amputation rechter Unterschenkel  am 28.10.1941 im Feldlazarett  1-532

Amputation rechter Oberschenkel am 22.12.1941 Reservelazarett Baden-Baden

Entlassung wegen Dienstunfähigkeit am 03.Mai 1944 

Herr G.war dann bis Kriegsende  Ortsgruppenleiter  in Baden-Baden , nach dem Krieg  als Schreiner selbständig.

Herr G. starb 199? in Baden Baden

Truppenteile:

05.11.1937-30.01.1940 - 7 Kompanie  Infanterie Regiment  111

30.01.1940-05.11.1941 -10 Kompanie Infanterie Regiment  111

06.11.1941-09.03.1944 -1 Genesenden Kompanie Grenadier Ersatz Bataillon 111

10.03.1944-03.05.1944 Heeresentlassungsstelle 2/ V

 

 

 

 

 

Gefreiter

Fridolin Roth

geboren 27.03.1922 in Bermersbach (Landkreis Rastatt)

gefallen 20.02.1943  Korennoje (14 km ostwärts Gshatsk) 8 Kompanie Infanterie regiment 109

Beerdigt  in Kolessniki ,an der Bahnlinie Gshatsk

Oberjäger

Arthur Laux

Erkennungsmarke:  W-Kr-Ers-Dep-V- NR.28??

geboren 24.11.1917 in Kirchentellinsfurt Tübingen

gefallen  23.10.1943 in Wasilljewka-südostwärts Saporoshe  4 Kompanie Jägerregiment 228 ( 101.ID)

Truppenteile:

20.10.1935-03.10.1936 -2Kompanie Infanterie Regiment 34

26.03.1940-18.07.1940   1. Festungs Stamm Bataillon 5

19.07.1940-09.12.1940   1. Festungs Stamm Bataillon 5

10.12.1940-23.04.1942   Jäger Regiment 228

24.04.1942-23.10.1943  4 (MG) Kompanie Jäger Regiment 228

 

 

 

(Danke an  Time de Craene für die Bereitstellung der Daten)

Gefreiter

Günther Möloth

Erkennungsmarke :  12./IR .109  Nr. 12?

geboren 06.10.1916 in Karlsruhe

gefallen  21.05.1940 in Brujelles Belgien  Truppenteil: 12 Kompanie Infanterie Regiment 109

Günther Möloth wurd umgebettet auf  den Soldatenfriedhof Lommel  Grab 245 Block 26

Truppenteile:

14.11 .1938- 21.05.1940   12 Kompanie Infanterie Regiment 109

 

Stabsgefreiter

Gottlieb Erbacher

Erkennungsmarke . 10/ IR 34  Nr. 18?

geboren 25.06.1916 in Steinbach -Wertheim am Main

Truppenteile:

15.11.1938- 25.08.1939  10 Kompanie Infanterie Regiment 34 Heilbronn

26.08.1939 - 18.11.1940  Feldeinheit 10 Kompanie Infanterie Regiment  34

19.11.1940 -                       6 Kompanie Infanterie Regiment 228

 

Hauptmann

Hans Georg Lawrenz

geboren 11.05.1914 in  Zweibrücken

gefallen 17.07.1941 in Jarmolince (Russland)

Erster Chef der 7 Batterie Artillerie Regiment 35

Obergefreiter

Franz  Bernhard

geboren  12.06.1914 in Hügelsheim (Rastatt)

gefallen  07.01.1942 in  Posadinki (Posadenki) Stremouchowo ( Wolokolamsk)

Unteroffizier

Walter Köhler

Erkennungsmarke : 2./Inf.Ers.Btl.471 Nr .543!

geboren 08.04.1922  in Schmiedefeld /Saalfeld an der Saale

gefallen  24.06.1944     Truppenteil: Stab I Bataillon Grenadier Regiment 109

Truppenteile:

 05.12.1941 - 11.12.1941  2 ./ Infanterie Ersatz Bataillon 471

12.12.1941 - 12.03.1942   Infanterie Nachrichten Ersatz Abteilung 214

13.03.1942 - 08.04.1942   3./ Feld Ersatz Bataillon 15/2

09.04.1942 - 19.04.1942   6 Kompanie Infanterie Regiment 109

20.04.1942 - 14.10.1942   Stab II (Bataillon) Infanterie Regiment 109

15.10.1942 - 02.10.1943   Stab II (Bataillon) Grenadier Regiment  109

03.10.1943 - 24.06.1944   Stab I (Bataillon) Grenadier Regiment 109

 

 

Unteroffizier

Friedrich Bohler

Erkennungsmarke: 3/ I.E.B. 34 Nr 501?

geboren: 05.06.1921  Kupferzell Öhringen

Verwundet am 05.03.1942  durch Granatsplitter  Lunge   Truppenteil: 5 Kompane Infanterieregiment 109 (Russland)

Entlassung wegen Dienstunfähigkeit am  20.09. 1944

Truppenteile:

06.02.1941-13.05.1941 3.Infanterie Ersatz Bataillon 34

14.05.1941-07.07.1941 2 Feldersatz Bataillon 35

08.07.1941-06.04.1942  5 Infanterie Regiment 109

07.04.1942-26.06.1944  1 Genesenden Kompanie Grenadier Ersatz Bataillon 109

27.06.1944-27.06.1944 Stammkompanie Grenadier Ersatz Bataillon 109

28.06.1944-20.09.1944 Heeres Entlassungsstelle 1/V

 

Wachtmeister

Karl Scheffel

Erkennugsmarke 3./A.E.A 263 Nr.9?

geboren  12.02.1917 in  Speyer (Rheinland-Pfalz)

gefallen 21.11.1943  3km Nordöstlich Wessely  (Russland) Truppenteil : 2.Artillerie Regiment 179

Truppenteile:

 13.10.1936 -13.10.1937  1.Batterie Artillerie Regiment 71 Heilbronn

14.10.1937 - 28.10.1938  1 .Artillerie Regiment 35

26.09.1939- 14.12.1939  3.Leichte Artillerie Ersatz Abteilung 263

15.12. 1939 -31.03.1941   1 schwere Artillerie Abteilung (motorisiert) 733 

01.04.1941 - 14.11.1941  2 Batterie schwere Artillerie Ersatz Abteilung (motorisiert) 105

15.11.1941 - 15.03.1942   Urlaub

16.03.1942- 16.05.1942   2 Batterie  schwere Artillerie Ersatz Abteilung (motorisiert) 105

17.05.1942 -11.06.1942   Verfügungsbatterie  Artillerie Ersatz Regiment 34

12.06.1942 -20.06.1942   2 Batterie  schwere Artillerie Ersatz Abteilung  (motorisiert) 105

 

 

 

 

Feldwebel

Paul  Gölz

geboren 07.03.1911 Weingarten Ravensburg

gefallen 25.05.1940  Toufflers bei Lille (Frankreich) Truppenteil 14 Kompanie Infanterie Regiment 34

Paul Gölz  wurde umgebettet auf die Kriegsgräberstätte Bourdon  Block 5 Reihe 14 Grab 545

Truppenteile:

30.10.1935-03.10.1936  14(Panzerabwehr) Kompanie Infanterie Regiment 34

23.08.1939-17.10.1939  1.Offizier Anwärter Lehrgang Panzer Abwehr Kompanie Infanterie Schule Döberitz

18.10.1939-25.05.1940  14 (Panzerjäger) Kompanie Infanterie Regiment 34

Unteroffizier

Hugo Stapf

Erkennungsmarke: 2.Inf.Ers.Btl.34 Nr. 2??

geboren 17.12.1909 Schwäbisch Hall

gefallen 30.07.1941 Nowomirowka (Russland) Truppenteil: 6 Kompanie Infanterie Regiment 521 ( 296. ID)

Truppenteile:

15.05.1939-10.07.1939  1 (E)  Infanterie Regiment 34  Heilbronn

30.08.1939-26.10.1939   2 Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 34

27.10.1939-09.02.1940  7 Kompanie Infanterie Regiment 34

10.02.1940-30.07.1941 6 Kompanie Infanterie Regiment 591

Obergefreite

Paul Brauch

Erkennungsmarke: W.R.P.Schule IV  Nr. 19?

geboren 27.09.1915 Sauerthal  St.Goarshausen

gefallen 22.06.1941 Mikabalia (Litauen)  Truppenteil: 9 Batterie Artillerie Regiment 35

Paul Brauch wurde umgebettet auf die Kriegsgräberstätte Kauen /Kaunas   Block 3 Reihe 7 Grab 171

Truppenteile:

04.11.1937-05.01.1939   7. Batterie Artillerie Regiement 25 Ludwigsburg

06.01.1939-03.11.1940  Wehrkreis Bemessungs Schule IV Oeslau

09.11.1940-22.11.1940  2.leichte Artillerie Ersatz Abteilung 25

23.11.1940-22.06.1941 9 Batterie Artillerie Regiment 35

 

Sanitäts- Unteroffizier

Gustav Ringwald

Erkennungsmarke:  Rtr./Kav.Ers. Abt.18 Nr.47?

geboren 31.10.1919 Onstmettingen Balingen

gefallen  25.11.1941 (Artillerie Geschoß Kopf) in Snopowo (Klin) Russland Truppenteil Stab Aufklärungsabteilung 35

Truppenteile:

26.08.1939-30.12.1939  4. Kompanie Bau Bataillon 49

28.02.1940-15.05.1940  Reiter Ersatz Schwadron Kavallerie Ersatz Abteilung 18 Klattau

16.05.1940-01.08.1941  Reiter Schwadron Aufklärungsabteilung Infanterie Division 35

02.08.1941-14.09.1941  2(Radfahr) Schwadron Aufklärungsabteilung 35

15.09.1941-25.11.1941  Stab Aufklärungsabteilung 35.Infanteriedivision

Obergefreiter

Wilhelm Grau

geboren 31.07.1921 Täferrot Schwäbisch Gmünd

am 08.05.1945 aus der deutschen Wehrmacht entlassen

Erkennungsmarke:  2.l.Art.Ers.Abt.25 Nr.561?

Truppenteile:

04.03.1941-24.04.1941 2.leichte Artillerie Ersatz Abteilung 25

25.04.1941-28.05.1941 3. leichte Artillerie Ersatz Abteilung 25 Karlsruhe

29.05.1941-26.08.1944 9.Batterie Artillerie Regiment 35

27.08.1944-21.03.1945 Reit und Fahrbatterie Artillerie Ersatz und Ausbildungs Abteilung 5

22.03.1945-08.05.1945 10 Batterie Artillerie Regiment 668

 

 

Unteroffizier

Lorenz Fehrenbacher

geboren 16.11.1920  Bad Dürrheim 

Erkennungsmarke: R/A.A. I.D.35/ Nr.23?

Truppenteile:

01.10.1940-22.11.1940 Reiter Ersatz Schwadron Kavallerie Ersatz Abteilung 18

23.11.1940-28.03.1942 Reiter Schwadron Aufklärungsabteilung 35

29.03.1942-01.10.1942  Genesenden Schwadron Kavvallerie Ersatz Abteilung 18

02.10.1942-08.11.1944 I Schwadron Wehrkreis  Reiter Schule V Aalen

09.11.1944-06.01.1945 ??????????????????(unleserlich)

07.01.1945-19.01.1945 ?????????????????(unleserlich)

20.01.1945-??.??.???? ?????????????????(unleserlich)

Entlassen aus Amerikanischer Gefangenschaft 13.06.1945

Mustertext

Obergefreiter

Erich Zimmermann

Erkennungsmarke:1/ Infanterie Ersatz Bataillon 75 Nr.61?

geboren  12.12.1920 Freiburg /Breisgau

gefallen 30.01.1944  Tscherwonny Ossowez Russland  Truppenteil:Stabskompanie Infanterie Regiment 480  (260. ID)

Truppenteile:

26.02.1940-18.03.1940 1/ Infanterie Ersatz Bataillon 75 Theresienstadt /Elbe

18.03.1940-21.11.1940 Ersatz Kompanie für Reiterzug 5

22.11.1940-08.03.1942 4.( MG) Infanterie Regiment 111

08.03.1942-18.05.1942 Genesenden Kompanie Infanterie Ersatz Bataillon 111

18.05.1942-21.06.1942 4.(MG) Kompanie  Infanterie Ersatz Bataillon 111

22.06.1942-09.07.1942 5. Feldersatz Bataillon 260/6

09.07.1942-30.01.1944  Stabskompanie Infanterie Regiment 480 Reiterzug (260 ID)

 

Unteroffizier

Willi Nagel

geboren 08.01.1916   Karlsruhe

vermißt seit  Januar 1945 im Kreis Elbing

Kradmelder  im Stab  35.Infanteriedivision

Schütze

Heinz Josef  Trapp

geboren 13.08.1923 Rastatt

gefallen  13.07.1941 Karoli (Russland) Truppenteil:  Infanterieregiment 111

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!